Kids in Concert

Am Sonntag, 3.7. um 16 Uhr ist es endlich so weit: Die Schüler- und Jugendorchester des Musikvereins Gräfenhausen treten wieder gemeinsam auf und gestalten zusammen ein Schulhofkonzert an der Schloss-Schule Gräfenhausen. Die Gruppen MusicTeens, MusiKids, die Bläserklasse und die Blockflötengruppe der Schloss-Schule freuen sich sehr, ihrem Publikum ihre Stücke zu präsentieren und ein unterhaltsames Stündchen mit Musik zu bescheren. Nach der langen Coronazeit sind alle natürlich sehr aufgeregt und für manche ist es der erste Auftritt überhaupt in ihrer Musikerkarriere.

Alle Gruppen haben noch Platz in ihren Reihen und freuen sich über neue Musiker und Musikerinnen, die künftig mitspielen möchten. Wer Lust hat, kann gerne direkt beim Konzert Kontakt aufnehmen oder sich über jugend@musikverein-graefenhausen.de melden.

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Bürgerhaus statt.

Swing und Jazz im Schulhof

Am gestrigen Donnerstag eröffnete die Count City Big Band die Bring Your Own Bottle-Konzertreihe des Musikverein Gräfenhausen vor rund 80 Zuschauern und Zuschauerinnen. Unter der Leitung von Wilson de Oliveira gab die Count City Big Band Stücke wie Strike up the Band von George Gershwin oder East LA von Joe Gallardo zu Besten. 
In diesem Jahr steht die Konzertreihe ganz im Zeichen des 35-jährigen Bestehen des Musikverein Gräfenhausen, das mit den Freiluftkonzerten und selbstmitgebrachten Getränken und Snacks gefeiert werden soll. Am Freitag, den 01.07. um 19:30 Uhr im Schulhof der Alten Schule führt die Blaskapelle die Konzertreihe fort.

Bring Your Own Bottle-Konzert der Count City Big Band

Die bereits bekannte Konzertreihe „Bring Your Own Bottle“ des Musikverein Gräfenhausen e.V. startet am Donnerstag den 09. Juni 2022 um 19:30 Uhr mit der Count City Big Band auf dem Schulhof der Alten Schule. Dieses Jahr stehen alle Konzerte im Zeichen des 35. Geburtstages des Vereins.
Mit dem mitgebrachten Lieblingsgetränk oder einem Eis, genießt man den lauen Sommerabend bei guter Musik unter blühenden Kastanienbäumen in heimischer Atmosphäre.


Jazz oder nie! Konzert der Count City Big Band

Kaum ein halbes Jahr ist es her, seit die Count City Big Band des Musikverein Gräfenhausen ihr erstes Konzert nach der langen Corona-Pause gegeben hat. Mit dem Motto ‚Jazz oder nie‘ legt sie am 30. April 2022 um 20 Uhr im Bürgerhaus Gräfenhausen nach. Unter der Leitung von Wilson de Oliveira präsentieren die Musiker und Musikerinnen Stücke, wie Soon von George Gershwin oder Veneros von Joe Gallardo. Der Eintritt ist frei, wir bitten die Besucher eine Maske bis zum Platz zu tragen. Für kleine Snacks und Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Instrumenten-Spaziergang in Gräfenhausen

Ein Bürgerhaussaal voll musikbegeisterter Menschen und eine Menge glänzender Blasinstrumente zum selbst Ausprobieren – das ist ein Szenario vom Tag der offenen Tür aus den vergangenen Jahren, das in Coronazeiten leider nicht ganz so vorstellbar ist. 

Stattdessen wird der Musikverein Gräfenhausen die Kennenlernveranstaltung in diesem Jahr auf mehrere Stationen möglichst im Freien verteilen und lädt am Sonntag, den 24. April von 11-13 Uhr zum Instrumentenspaziergang durch Gräfenhausens Ortsmitte ein. 

Alle Musikinteressierten „klein und groß“, ob Grundschulkinder, Bläserklasseninteressierte, erwachsene Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind herzlich Willkommen. Treffpunkt und Start ist am Verwaltungsgebäude der Schloss-Schule, Schlossgasse 15. 

Dort erhält man erste Informationen und einen Wegeplan, auf dem die verschiedenen Stationen eingezeichnet sind. Auf einem Rundgang über Rollsporthalle, Bürgerhaus, alte Schule und Ohlystiftturm kann man sodann an 6 Stationen die Instrumente Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Posaune, Euphonium, Tuba und Schlagzeug hören und die Lehrer mit Fragen löchern. Bei schlechtem Wetter ziehen die einzelnen Stationen in die dortigen Innenräume um. Die Besucher werden gebeten, im Innenraum Masken zu tragen und auf Abstand zu achten. Gefördert wird die Veranstaltung dankenswerterweise vom Bundesministerium für Kultur und Medien über das IMPULS-Programm des BMCO.
Weitere Informationen gibt es gerne bei jugend@musikverein-graefenhausen.de. 

Jerusalema

Nachdem das Vereinsleben in Gräfenhausen Anfang 2021 pandemiebedingt für viele Monate brachlag, führten zwei glückliche Fügungen den Musikverein zu der Idee, gemeinsam mit anderen Ortsvereinen mit einem großartigen Projekt wieder aus der Krise zu starten.

Zunächst gewann der Musikverein Gräfenhausen auf Alexandra Links Blasmusikblog einen Notensatz des Songs „Jerusalema“, wodurch man auf die sogenannte Jerusalema Challenge aufmerksam wurde, bei der zu dem Originalsong von Master KG getanzt wird.

Die Idee war geboren, die Musik mit dem Blasorchester „Die Taktlosen“ selbst einzuspielen und befreundete Vereine dazu einzuladen, zu dem Song zu tanzen, sobald dies wieder erlaubt war.

Die zweite glückliche Fügung: Im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Kultur“ des Bundes wurde zur Stärkung der Amateurmusik in ländlichen Räumen das Programm „IMPULS“ ausgeschrieben. Der Musikverein bewarb sich und bekam den Zuspruch. Dadurch konnte das Projekt finanziell unterstützt werden.

Nicht nur für die Musiker*innen war es nach der langen Pause ein absolutes Highlight, auf den Tag der Aufnahme hinzuarbeiten, sondern auch alle mitwirkenden Ortsvereine hatten ein erstes neues Ziel, für das es sich zu trainieren lohnte: Aus den Reihen der SKG Gräfenhausen beteiligten sich der Chor Voice, die Rollsportabteilung und die Akrobatikgruppe Kinderzirkus, vom KV Ahoi tanzten das Männerballett und die Gruppe Stardust. Ebenso waren dabei die MusiKids des Musikvereins und die Grewweheiser Kerweborsch.

Wir präsentieren nun den gelungenen „Neustart Kultur“ und wünschen viel Spaß mit der Gräfenhäuser Edition der Jerusalema Challenge.

bundesmusikverband.de/impuls

Swing in den Advent

Weihnachtskonzert der Count City Christmas Band

Am Samstag, den 28. November 2021 um 17 Uhr spielt die Big Band wieder ihr traditionelles Weihnachtskonzert in der evangelischen Kirche Gräfenhausen. Dieses Jahr jedoch in einer kleineren 12-köpfigen Besetzung: Der Count City Christmas Band. Das ausschließlich instrumentale Konzert wird eine weihnachtliche Mischung aus Jazz, Swing und Latin mit Arrangements von John Coltrane, Paquito D’Rivera, Leroy Anderson und Mark Taylor. Auch Bandleader Wilson de Oliveira hat wieder einige Stücke arrangiert und wird nicht nur als Solist zu Hören sein, sondern auch in der Band mitspielen.

Das Konzert findet unter Einhaltung der 2G-Regelung statt. Entgegen des Hinweises im aktuellen Wochenkurier ist gemäß dem neuen Infektionsschutzgesetz ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Konzerts zu tragen. Der Einlass ist eine Stunde vor Beginn, um bei der Einlasskontrolle vor der Kirche größere Menschenansammlungen zu vermeiden. In der Kirche ist eine besondere Sitzordnung geplant, sodass notwenige Abstände sichergestellt werden können. Unter diesen Voraussetzungen ist die Besucherzahl auf 90 Personen begrenzt. Der Eintritt ist kostenfrei. 

Der Musikverein Gräfenhausen 1987 e.V. wünscht eine frohe Adventszeit.

Der Musikverein Gräfenhausen trauert um Peter Kahlenberg

Der Musikverein Gräfenhausen 1987 e.V. nimmt Abschied von Peter Kahlenberg. Peter, von Freunden und Familie „Pit“ genannt, verstarb vergangene Woche. Er war nicht nur Gründungsmitglied des Musikvereins, sondern auch seit jeher im Vorstand und in verschiedenen Orchestern aktiv. Sein hingebungsvolles Engagement und seine offene und hilfsbereite Art werden uns allen sehr fehlen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen.

Kurzkonzert der MusicTeens im Ohlystiftgarten

Endlich wieder zusammen proben und das Geübte anschließend öffentlich präsentieren – das war der Wunsch der MusicTeens des Musikvereins Gräfenhausen. Während der Coronazeit übten die Jugendlichen fleißig zuhause und online mit ihren Lehrern, doch das Gemeinschaftsgefühl im Orchester konnte dies auf Dauer nicht ersetzen. So waren alle sehr froh, als Mitte Juni die Orchesterproben im Freien endlich wieder begannen und sehr schnell schaute man sich auch schon nach einer geeigneten Auftrittsmöglichkeit um. Eine Anfrage im Ohlystift stieß dankenswerterweise auf offene Ohren, denn auch Leitung und Bewohner freuten sich über die willkommene musikalische Abwechslung und stellten bereitwillig ihren schönen Innenhof zur Verfügung. Zahlreiche Zuhörer auf der Terrasse und an den geöffneten Fenstern verfolgten die ausgewählten Stücke der jungen Musiker und stimmten bei bekannten Melodien wie Disney´s Mary Poppins oder Yellow Submarine sogar mit ein. Auch einige Eltern verteilten sich unter den schattigen Bäumen und genossen es, ihre Kinder wieder in der Gemeinschaft musizieren zu hören. Nach ausgiebigem Applaus gönnen sich die Jugendlichen nun eine kurze Ferienpause ohne Proben, in der zur Abwechslung noch eine Radtour mit Picknick zusammen mit allen MusicTeens geplant ist. 

Das große Orchester des Musikvereins Gräfenhausen, die Taktlosen, wird ebenfalls in Kürze wieder zu hören sein. Sie bereiten gerade ein schwungvolles Sommerprogramm für die Veranstaltung „Ein Park voller Musik“ am 19. September vor und freuen sich bereits jetzt auf ein schönes Gemeinschaftsevent und viele Zuhörer im Schlosspark Braunshardt.

Motivierender Bläserklassenabschluss in Gräfenhausen

Fünfzehn Viertklässler haben mit dem Ende des Schuljahres ihr Bläserklassenjahr in Gräfenhausen erfolgreich abgeschlossen. Diese Kooperation der Schloss-Schule mit dem Musikverein Gräfenhausen, die den Kindern normalerweise das Erlernen eines Instrumentes von Anfang an im Orchesterverbund ermöglicht, besteht bereits seit vielen Jahren. Durch Corona durften die Kinder dieses Jahr leider nur in Kleingruppen zusammenspielen. Das sollte sich nun endlich ändern. Zum Beginn der Ferien lud der Musikverein Gräfenhausen alle Kinder dazu ein, zum ersten Mal als große Gruppe gemeinsam zu musizieren. Im Freien und mit ausreichend Abstand erklangen im Innenhof des Bürgerhauses alle Lieblingsstücke in voller Bläserklassenstärke. Am zweiten Tag staunten die Kinder nicht schlecht, als einige Musiker des Vereins mit zusätzlichen Instrumenten wie Fagott, Baritonsaxofon, Posaune und E-Bass ihr Orchester ergänzten und den Stücken somit noch mehr Tiefe und Klangfarbe verliehen. Stolz präsentierten die Kinder mit ihren Dirigenten Michael Wiesner und Beate Petri den Eltern ein kurzes Abschlusskonzert, bevor es zur Belohnung Pizza gab und alle zufrieden in die Ferien entlassen wurden. Nach der Sommerpause freuen sich die Verantwortlichen dann, möglichst viele ehemalige Bläserklassenschüler im Schülerorchester wiederzusehen. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Anwohner und Nachbarn des Bürgerhauses für ihre Geduld und das Tolerieren der Geräuschkulisse bei allen Outdoorproben des Vereins.