Musik in der Kirche

In diesem Jahr sorgten die Taktlosen vom Musikverein Gräfenhausen am 3. Advent wieder für eine weihnachtliche und besinnliche Stimmung in der evangelischen Kirche in Gräfenhausen. Das Orchester unter der Leitung von Beate Petri stimmte die rund 120 Zuschauer*innen mit Klassikern wie „The Christmas Song“, „Cinderella’s Dance“ oder einem Medley von „Let it snow! / Winterwonderland“ auf Weihnachten ein. Im Anschluss an das Konzert gab es vor der Kirche wie gewohnt wieder Glühwein und Kinderpunsch und einen netten Austausch zwischen den Musiker*innen und den Zuschauer*innen. Der Musikverein Gräfenhausen wünscht Ihnen eine besinnlich und frohe Vorweihnachtszeit und bedankt sich bei allen Anwesenden.

Musikalische Begleitung des Gräfenhäuser Adventsmarktes

Auch in diesem Jahr lockte der Gräfenhäuser Adventsmarkt wieder viele Menschen auf den Kirchvorplatz in Gräfenhausen. Und auch in diesem Jahr durfte der Musikverein den Markt wieder musikalisch begleiten. Die MusicTeens unter der Leitung von Niclas Ritter eröffneten den Adventsmarkt am Samstag und am Sonntag sorgte ein Ensemble zusammengestellt aus allen Gruppen des Vereins mit weihnachtlichen Stücken für eine besinnliche Stimmung. Vielen Dank an dieser Stelle auch an alle Organisatoren und Organisatorinnen des Adventsmarktes.

 

Herbstkonzert der Taktlosen ein voller Erfolg

Nachdem die traditionellen Herbstkonzerte der Taktlosen vom Musikverein Gräfenhausen 1987 e.V. coronabedingt in den letzten beiden Jahren ausfallen mussten, war es am Samstag, den 05.11. endlich wieder soweit. Zunächst stimmten die MusicTeens die rund 250 Zuschauer*innen auf den Abend ein. In diesem Jahr hatte Niclas Ritter, der selbst einmal bei den MusicTeens spielte, die Leitung des Jugendorchesters inne. Mit Stücken wie „Rolling in the Deep“ von Adele und „Blazon!“ von David Shaffer zeigten die 17 jungen Musiker*innen eindrucksvoll was sie können.
Im Anschluss präsentierten die Taktlosen, das größte Orchester des Musikverein Gräfenhausen, gleich im ersten Teil des Konzerts ein ganz besonderes Highlight. Der Leiter der Count City Big Band und bekannte Jazz Musiker Wilson de Oliveira schrieb die „Suite à la manière de Tango“ eigens für das Orchester. Die Uraufführung des exklusiven und emotionalen Tangos war für die Taktlosen ein voller Erfolg und das Publikum zeigte sich sehr begeistert. Der zweite Teil des Konzerts war abschließend geprägt von bekannten Pop-Hymnen wie John Lennons „Imagine“, und einem Medley von deutschen Hits aus den 80er Jahren. Die MusicTeens und Taktlosen bedanken sich recht herzlich bei ihrem Publikum für den schönen Abend.

Herbstkonzert der Taktlosen und MusicTeens

Endlich wieder ein Herbstkonzert der Taktlosen vom Musikverein Gräfenhausen! Am 05. November um 20:00 Uhr ist es soweit: Nach zweijähriger pandemiebedingter Unterbrechung veranstalten die Taktlosen zusammen mit den MusicTeens wieder ihr Herbstkonzert im Bürgerhaus Gräfenhausen. Die ZuschauerInnen dürfen sich auf ein abwechslungsreiches und spannendes Programm freuen. Von „Paris Montmartre“, einer akustischen Reise durch den Pariser Stadtteil, arrangiert von Toshio Mashima, bis hin zu „At the Break of Gondwana“ von Benjamin Yeo, einem Stück über die Natur des Superkontinents, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein besonderes Highlight des Konzerts wird die „Suite à la manière de Tango“ von Wilson de Oliveira. Der bekannte Jazz Musiker und Leiter der Count City Big Band, schrieb das Stück eigens für die Taktlosen. Der Einlass beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei. 

 

Großes Finale der Bring Your Own Bottle-Konzertreihe

Am vergangenen Montag rundeten die Taktlosen unter der Leitung von Beate Petri den Sommer voller Musik anlässlich des 35-jährigen Jubiläums des Musikverein Gräfenhausen unter den Kastanienbäumen des Schulhofs der Alten Schule ab. Nach einem Jazz- und Swingabend der Count City Big Band, klassisch zünftiger Blasmusik der Blaskapelle und Pop- und Filmmusik von Lautstark, bereiteten die Taktlosen mit ihrer großen Bandbreite einen würdigen Abschluss der Bring Your Own Bottle-Konzertreihe. Von einem Medley der Simon und Garfunkel-Hits, über John Lennons Imagine, dem Jazzklassiker Minnie the Moocher bis hin zur Blasmusikhymne Vogelwiese wurde den rund 100 Zuschauern ein vielfältiges Programm geboten. 
Der Musikverein bedankt sich bei allen Zuschauern und Zuschauerinnen, die so zahlreich bei den Bring Your Own Bottle-Konzerten erschienen sind.

Jerusalema

Nachdem das Vereinsleben in Gräfenhausen Anfang 2021 pandemiebedingt für viele Monate brachlag, führten zwei glückliche Fügungen den Musikverein zu der Idee, gemeinsam mit anderen Ortsvereinen mit einem großartigen Projekt wieder aus der Krise zu starten.

Zunächst gewann der Musikverein Gräfenhausen auf Alexandra Links Blasmusikblog einen Notensatz des Songs „Jerusalema“, wodurch man auf die sogenannte Jerusalema Challenge aufmerksam wurde, bei der zu dem Originalsong von Master KG getanzt wird.

Die Idee war geboren, die Musik mit dem Blasorchester „Die Taktlosen“ selbst einzuspielen und befreundete Vereine dazu einzuladen, zu dem Song zu tanzen, sobald dies wieder erlaubt war.

Die zweite glückliche Fügung: Im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Kultur“ des Bundes wurde zur Stärkung der Amateurmusik in ländlichen Räumen das Programm „IMPULS“ ausgeschrieben. Der Musikverein bewarb sich und bekam den Zuspruch. Dadurch konnte das Projekt finanziell unterstützt werden.

Nicht nur für die Musiker*innen war es nach der langen Pause ein absolutes Highlight, auf den Tag der Aufnahme hinzuarbeiten, sondern auch alle mitwirkenden Ortsvereine hatten ein erstes neues Ziel, für das es sich zu trainieren lohnte: Aus den Reihen der SKG Gräfenhausen beteiligten sich der Chor Voice, die Rollsportabteilung und die Akrobatikgruppe Kinderzirkus, vom KV Ahoi tanzten das Männerballett und die Gruppe Stardust. Ebenso waren dabei die MusiKids des Musikvereins und die Grewweheiser Kerweborsch.

Wir präsentieren nun den gelungenen „Neustart Kultur“ und wünschen viel Spaß mit der Gräfenhäuser Edition der Jerusalema Challenge.

bundesmusikverband.de/impuls

Gräfenhäuser Orchester stürmen Burg Breuberg

Eine Woche lang war die Burg Breuberg im Odenwald fest in der Hand der Gräfenhäuser Jungmusiker. Den Anfang machten die MusicTeens, die sich vier Tage lang intensiv ihre Stücke erarbeiteten sowie den Zusammenhalt und die Gruppendynamik des Jugendorchesters stärkten. Neben den Proben hatte man viel Spaß beim Bemalen von T-Shirts, Karaoke singen, einem Filmabend und dem obligatorischen Lagerfeuer. Selbst hier tönten die Piraten der Karibik, das derzeitige Lieblingsstück der Jugendlichen, zwar ohne Instrumente, aber aus vollen Kehlen durch die Nacht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie solche Jugendherbergstage die Gruppe zusammenschweißen und motivieren.

Am Wochenende übernahm das große Orchester „Die Taktlosen“ das Zepter und brachte die Burg mit einem Klangkörper von 45 Personen zum Beben. Auch diesmal waren wieder einige Ehemalige mit von der Partie, die zwar mittlerweile zum Arbeiten oder Studium weit entfernt wohnen, es sich aber nicht nehmen lassen, die Probentage und das Herbstkonzert jedes Jahr mitzuerleben. In vielen Probeneinheiten wurde das ganze Wochenende über konzentriert am Konzertprogramm gefeilt, um für das anstehende Herbstkonzert alles perfekt zu machen. Doch wer „Dawn of a New Day“ brillant spielen will, der muss auch eine Morgendämmerung auf Burg Breuberg aktiv miterlebt haben, wenn die Sonne langsam durch den Nebel kriecht. Und so wurde die zusätzliche Stunde, die man durch die Zeitumstellung geschenkt bekam, dankend angenommen. Denn auch bei den Großen ist das fröhliche Beisammensitzen nach den Proben nicht minder wichtig und ein 24-Stunden-Tag zum Proben und Feiern eindeutig zu kurz.

Wer sich vom musikalischen Ergebnis des Wochenendes überzeugen möchte und erleben will, wie am Konzertabend die positive Stimmung und die Begeisterung der Musiker auf das Publikum übergreifen wird, ist herzlich eingeladen, am kommenden Samstag, den 05.11.2016 um 20.00 Uhr ins Bürgerhaus Gräfenhausen zu kommen. Zum Genießen eines Glases Wein und kleiner Snacks wird der Saal bereits um 19.00 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt ist wie immer frei.