Die Krachmacher

Veröffentlicht am

Wir bedauern es sehr, dass wir unsere Konzerte der CCBB, das Jugendkonzert „Yes, we can“ und das Benefizkonzert der Taktlosen bereits absagen mussten und dass derzeit kein Probenbetrieb stattfinden kann.
Untätig sind wir jedoch nicht: Es wird zuhause musiziert, Sonntag abends auch am Fenster oder im Freien für Nachbarn und Ohlystiftbewohner oder es gibt Online-Unterricht und Home-Video-Projekte, wie zum Beispiel unserer jungen Schlagzeuger.

Wir hoffen sehr, dass es bald wieder mit Proben losgehen kann und freuen uns schon riesig darauf, wieder für unsere treuen Zuhörer und Freunde des Musikvereins spielen zu dürfen.

Musikverein startet mit großartigem Nachwuchskonzert ins Jubiläumsjahr „30 Jahre MVG“

Veröffentlicht am

Was die MusicTeens mit Beate Petri musikalisch draufhaben, weiß das Publikum spätestens seit dem überwältigenden Sieg beim Wertungsspiel der Landesmusikjugend im Sommer 2016. Deshalb traten die „Großen“ beim diesjährigen Jugendkonzert vornehm in den Hintergrund, bauten ihre Stühle ebenerdig im Saal auf und überließen den Jüngeren die große Bühne.
Im Wechsel präsentierten sie ihr Programm mit den Nachwuchsgruppen von Michael Wiesner: den MusiKids, der jüngeren Schülerformation des Musikvereins, die z.B. Variationen aus Avignon und den Hit „All about that Bass“ für die Zuschauer im Gepäck hatten und der Bläserklasse, die eine Kooperation zwischen der Schloss-Schule und dem Musikverein Gräfenhausen ist und mit großem Spaß u.a. ihre Lieblingsstücke „Old McDonald had a Farm“ und „Bläserklasse, einfach klasse“ vortrug. Dazwischen ließen die MusicTeens mit Arrows of Lightning indianische Feuerpfeile durchs Bürgerhaus fliegen, tanzten Summernights aus Grease und einen Celtic Dance, begeisterten mit dem Radiosong „Shut up and dance“ und verführten mit „Colors of Time“ zum Träumen. Dieses Stück wurde übrigens von Ingeborg Stroh einstudiert, die damit beim Jugendkonzert ihr Dirigentendebüt gab.
Um die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule weiter zu unterstreichen, wagte man sich erstmals an ein neues Projekt, das da hieß: Wir musizieren gemeinsam mit dem Chor der Schloss-Schule! Zum Warmwerden präsentierte der Chor der vierten Klassen zunächst zwei Stücke mit Gitarrenbegleitung, bevor es zum großen Finale mit dem Orchester kam.
Da hielt es auch die Ehrengäste, die in der ersten Reihe auf Tuchfühlung mit den Musikern saßen, nicht mehr auf ihren Plätzen. Sascha Görg vom Hauptsponsor Evonik überzeugte kurzerhand Bürgermeister Ralf Möller und Landtagsabgeordnete Heike Hofmann, mit ihm gemeinsam die Bühne zu stürmen, um den jungen Chor zu unterstützen – zur großen Begeisterung der Kinder und des Publikums. Aus rund 50 Kehlen tönte Andreas Bourani’s Song „Auf uns“ von der Bühne durch das vollbesetzte Bürgerhaus und der ganze Saal sang und klatschte lautstark mit – einen treffenderen Titel hätte der Chor zum Jubiläumsjahr des Musikvereins nicht auswählen können.

(mehr …)

Gräfenhäuser Orchester stürmen Burg Breuberg

Veröffentlicht am

Eine Woche lang war die Burg Breuberg im Odenwald fest in der Hand der Gräfenhäuser Jungmusiker. Den Anfang machten die MusicTeens, die sich vier Tage lang intensiv ihre Stücke erarbeiteten sowie den Zusammenhalt und die Gruppendynamik des Jugendorchesters stärkten. Neben den Proben hatte man viel Spaß beim Bemalen von T-Shirts, Karaoke singen, einem Filmabend und dem obligatorischen Lagerfeuer. Selbst hier tönten die Piraten der Karibik, das derzeitige Lieblingsstück der Jugendlichen, zwar ohne Instrumente, aber aus vollen Kehlen durch die Nacht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie solche Jugendherbergstage die Gruppe zusammenschweißen und motivieren.

Am Wochenende übernahm das große Orchester „Die Taktlosen“ das Zepter und brachte die Burg mit einem Klangkörper von 45 Personen zum Beben. Auch diesmal waren wieder einige Ehemalige mit von der Partie, die zwar mittlerweile zum Arbeiten oder Studium weit entfernt wohnen, es sich aber nicht nehmen lassen, die Probentage und das Herbstkonzert jedes Jahr mitzuerleben. In vielen Probeneinheiten wurde das ganze Wochenende über konzentriert am Konzertprogramm gefeilt, um für das anstehende Herbstkonzert alles perfekt zu machen. Doch wer „Dawn of a New Day“ brillant spielen will, der muss auch eine Morgendämmerung auf Burg Breuberg aktiv miterlebt haben, wenn die Sonne langsam durch den Nebel kriecht. Und so wurde die zusätzliche Stunde, die man durch die Zeitumstellung geschenkt bekam, dankend angenommen. Denn auch bei den Großen ist das fröhliche Beisammensitzen nach den Proben nicht minder wichtig und ein 24-Stunden-Tag zum Proben und Feiern eindeutig zu kurz.

Wer sich vom musikalischen Ergebnis des Wochenendes überzeugen möchte und erleben will, wie am Konzertabend die positive Stimmung und die Begeisterung der Musiker auf das Publikum übergreifen wird, ist herzlich eingeladen, am kommenden Samstag, den 05.11.2016 um 20.00 Uhr ins Bürgerhaus Gräfenhausen zu kommen. Zum Genießen eines Glases Wein und kleiner Snacks wird der Saal bereits um 19.00 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt ist wie immer frei.